Der Garten

Matschen macht klug!

Der Spielwal im GartenDer Spielwal, auf dem gerutscht und in den hineingegangen werden kann

Unser Garten, zu dem alle Gruppenräume direkten Zugang haben, wird auch von den AnwohnerInnen genutzt, meist am Wochenende oder abends.

Zwei Schaukeln, ein Sandkasten, ein Spielwal, auf dem gerutscht und in den hineingegangen werden kann, ein Schuppen für Spielzeug und Fahrzeuge, eine Jolle, eine in den Herbstferien 2010 selbst gebaute Hütte mit unterschiedlichen Wänden, eine Rutsch- und Kletteranlage für Krippen-Kinder, einige hoch wachsende Grünpflanzen, Johannes- und Stachelbeeren, Forsythien u. a. Pflanzen laden zu Erfahrungen zu allen Jahreszeiten mit Stacheln, mit Sand und Erde, mit Topf, Pfanne und Wasser ein.

Die Kinder bauen mit Selters-Kisten, rollen Baumstämmchen, bewegen, verstecken, schleppen, ziehen. Oft sind sie in Buschhöhlen zu finden, auf dem Wal oder beim Regenwasserschöpfen. Der Sand ergänzt ihre Möglichkeiten.

Die Vor-Schulkinder streben Höhen und komplizierte Konstrukte an. Hämmern, Malen, lachen, speisen: alles im Garten.

Bei jedem Wetter gehen wir raus, denn Matschen macht klug. In der wärmeren Jahreszeit steht Regenwasser zum Spielen bereit.

Bei anderen Draußen-Gelegenheiten außerhalb unseres Gartens arbeiten wir gern mit dem NABU zusammen. Naturschutzbund; Spendenkonto 1703203;
Postbank Hamburg, BLZ 200 100 20.

Große Dinge bewegen

Schülergruppe
Gruppe Fledermäuse
Gruppe Regenwürmer
Gruppe Biber